BILDUNG

Zwei Jahre „WEICHENSTELLUNG“ mit der Zeitstiftung!

Hamburg, November 2015

Über zwei Jahre geben Lehramtsstudenten Deutschunterricht und begleiten Flüchtlingskinder bei ihren ersten Schritten in einer deutschen Schule! Die Idee, dass angehende Lehrer als Studentenjob bei der Ausbildung und Integration von Flüchtlingskindern helfen, ist ebenso einfach, wie genial.

Schließlich profitieren davon beide Seiten: Die Studenten sammeln erste praktische Erfahrungen und die Kinder und Jugendlichen werden durch gezielte Betreuung sowohl innerhalb der Schule, als auch außerhalb, im Rahmen von Freizeit- und gesellschaftlichen Aktivitäten, begleitet. Dabei besuchen die jungen Flüchtlinge zwischen 11 und 17 Jahren eine der fünf Internationalen Vorbereitungs­klassen eines Gymnasiums: Ein Jahr lang bekommen sie intensiven Deutschunterricht und werden dann ein weiteres Jahr in der Regel­klasse im Be­reich Deutsch als Zweitsprache gefördert. Die studentischen Mentoren begleiten die Schüle­rinnen und Schüler individuell vier Stun­den pro Woche. Sie gehen unmittelbar auf die Lernbedürfnisse ihrer Schützlinge ein und erschließen gemeinsam mit den Eltern die neue schulische Situation, die neue Stadt und die neue Kultur.

Information für Sie:

Sollte Ihnen die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen auch am Herzen liegen, dann spenden Sie doch bitte für unser nächstes Bildungs-Projekt – sein Sie dabei!

HELFEN SIE UNS ZU HELFEN!