SPORT

Football3 Festival 2017

Köln, September 2017

Toleranz, Respekt, Teamfähigkeit und interkulturelles Verständnis – all diese Kompetenzen stehen beim Football3 Festival 2017 im Mittelpunkt. Durch Unterstützung der Til Schweiger Foundation werden im September 70 sozial benachteiligte Jugendliche um den football3 Pokal kämpfen – es wird die Mannschaft gewinnen, die sich sowohl im Sportlichen als auch im FairPlay gleichermaßen abhebt.

Nach einem erfolgreichen Verlauf des Festivals 2016 in Lyon setzt „streetfootballworld“ seine Fußball-Festivalreise in Köln fort. Zwischen dem 14. und 18. September treffen sich fußballbegeisterte Jugendliche aus Deutschland und ganz Europa zum dem Festival, das gemeinsam von „streetfootballworld“ und der „RheinFlanke“ veranstaltet wird.
An zwei Tagen werden ca. 70 sozial benachteiligte Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren in gemischten Mannschaften (sowohl nach Geschlecht als auch nach Herkunft) gegeneinander antreten. Gespielt wird nach den aus dem Straßenfußball stammenden „fotball3 Regeln“. Benannt nach seinen „drei Hälften“ – Diskussion vor dem Spiel, Fußballspiel und Diskussion nach dem Spiel – verbindet „football3“ in jedem Spiel Lektionen fürs Leben. Gemeinsam legen die Teams vor dem Spiel die Regeln fest und reflektieren ihr Verhalten und das der anderen Teams nach dem Spiel. Da ohne Schiedsrichter gespielt wird, müssen die Spieler lernen, wie sie Konflikte durch Dialog und Kompromisse selbst lösen.
Ziel ist es, dass die jugendlichen Teilnehmer das Potenzial des Fußballs und das der Straßenfußballmethode „football3“ anwenden und den Fokus auf FairPlay, Dialog und Teamgeist legen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen vor allem das Erlernen und Ausbauen von sozialen Kompetenzen, wie Respekt und Teamfähigkeit, sowie die Förderung von interkulturellem Verständnis zum Abbau von Vorurteilen. Eine besondere Rolle spielen dabei die „Young Leaders“, die bei der Gestaltung und Umsetzung des Turniers aktiv miteingebunden werden. Hierdurch wird nicht nur Ihre Vorbildfunktion und Verantwortung gestärkt, sondern die Arbeitsebene der „Leaders“ umfasst insbesondere den Wissens- und Erfahrungsaustausch, der das Netzwerk stärkt und neue Synergien schafft. Durch den mehrtägigen intensiven Austausch der verschiedenen Organisationen aus ganz Europa wird ein neuer Boden für neue Kooperationen und gemeinsame Projekte geschaffen.

Die Til Schweiger Foundation ist begeistert und wünscht allen Teilnehmern viel Spaß und ein faires Spiel!

Information für Sie:

Sollte Ihnen der Sport unserer Kinder und Jugendlichen auch am Herzen liegen, dann spenden Sie doch bitte für unser nächstes Sport-Projekt – sein Sie dabei!

HELFEN SIE UNS ZU HELFEN!