SPORT

Fußball trifft Kultur

Frankfurt am Main, Dezember 2016

Egal aus welchen Ländern Kinder stammen und welchen Hintergrund sie haben – es findet sich ein gemeinsamer Punkt: die Begeisterung für den Fußball!

Der aktuelle Bildungsbericht „Bildung in Deutschland 2016“ zeigt, dass das deutsche Bildungswesen weiterhin vor zentralen Herausforderungen steht. So sind Kinder mit Migrationshintergrund sowie jene, deren Eltern wenig Bildung genossen, überproportional an Haupt- und Förderschulen zu finden, was sich auf die beruflichen Chancen auswirkt. Ausländische Jugendliche verlassen nach wie vor doppelt so häufig das Schulsystem ohne Schulabschluss. Dem deutschen Bildungssystem ist es, laut Bildungsbericht, noch nicht gelungen, den engen Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg aufzubrechen.
Das Projekt „Fußball trifft Kultur“ der LitCam gGmbH fördert durch die Kombination aus Fußballtraining, Förderunterricht sowie kulturellen Events die Entwicklung eines besseren sozialen und kommunikativen Verhaltens im Team und das Interesse an Bildung und Kultur. Die Kinder erhalten zweimal wöchentlich Fußballtraining mit Jugendtrainern des ansässigen Bundesligaclubs. Einmal im Monat nehmen sie an kulturellen Aktivitäten teil. Diese drei Bausteine vermitteln den Kindern Kompetenzen fürs Leben.

Aktuell wird das Projekt „Fußball trifft Kultur“ mit 23 Projekten an 14 verschiedenen Standorten in Deutschland durchgeführt. Der Erfolg des Projekts lässt sich bereits an zahlreichen Auszeichnungen für seinen innovativen Ansatz der Bildungsidee messen.

Die Til Schweiger Foundation unterstützt das wertvolle Projekt am Standort Hamburg, so dass die Durchführung für ein weiteres Jahr sichergestellt wird.

Information für Sie:

Sollte Ihnen der Sport unserer Kinder und Jugendlichen auch am Herzen liegen, dann spenden Sie doch bitte für unser nächstes Sport-Projekt – sein Sie dabei!

HELFEN SIE UNS ZU HELFEN!