NOTUNTERKÜNFTE

DOMOS – Gemeinschaftszelte für Kinderprogramme

Hamburg, Dezember 2015

Einige dieser Zelte stehen bereits, andere werden in den nächsten Tagen in den Hamburger Erstaufnahmeeinrichtungen aufgebaut! Ein wesentliches Problem der überfüllten Erstaufnahmeeinrichtungen ist der Mangel an Gemeinschaftsräumen.

Da jeder Fleck zur Unterbringung genutzt wird, gibt es keinen Raum für Kinder zum Spielen, Tanzen und Lachen. Ehrenamtlichen, die Malkurse, Tanz- oder Gymnastikangebote machen wollen, fehlt schlichtweg der notwendige Raum. Frei von Baugenehmigungen sind die beheizbaren Domos von „more than shelters“ das Mittel der Wahl! Das Modulare Zeltsystem ist nicht nur durch den Zusammenschluss der einzelnen Zelte unbegrenzt erweiterbar, sondern durch zusätzliche Isolation sogar ohne Heizung nutzbar. Und was passiert, wenn die Zelte nach dem Winter nicht mehr gebraucht werden? Kein Problem! Die Zelte wandern in einen „Domo-Pool“ und werden je nach Bedarf in Krisenregionen in Deutschland und der Welt eingesetzt.

Information für Sie:

Sollte Ihnen die Notunterkünfte unserer Kinder und Jugendlichen auch am Herzen liegen, dann spenden Sie doch bitte für unser nächstes Notunterkunfts-Projekt – sein Sie dabei!

HELFEN SIE UNS ZU HELFEN!